•  
  •  

Kryon-Schule

       ...MEDITATIONEN ...KRYON- SCHULE ...

               www.kryonschule.de     

       von  und mit Sabine Sangitar erlebt.

 Für mich war diese Schule der ideale Raum um meinen

 Aufstiegsprozess direkt und bewusst mit geistiger

 Unterstützung zu erleben.

Nun was ist ein Aufstiegsprozess und wofür braucht man ihn ?

In diesem Prozess in dem wir uns ALLE befinden ,bewusst oder unbewusst ,

geht es um unsere Selbstverantwortung zu dem was wir sind und auch

waren und wie wir unser Leben selber in die Hand nehmen können um

mehr Freude daran und darin zu erleben ...denn das nennt man gelebte

Liebe ...je mehr wir dies erlernen ,desto leichter wird unser erleben ...

und das Umfeld verändert sich auch mit uns ...weil wir uns verändern...

Vieles hat sich um mich herum automatisch  verändert ,und dies einfach

dadurch ich meine Absicht kundgetan habe ...

vieles ist mir in den Schoss gefallen ,einiges aber auch nicht,aber

das lernen hat mir wirklich Spass gemacht .

und erkennen wie es wirkt...

Vor allem weil ich die Möglichkeit des inneren Sehens erlebe,

ist es einfach unglaublich spannend,diese doch so unterschiedlichen

Ebenen in neuem Licht selber zu sehen und aktiv daran teilzuhaben ...

Das Schöne daran ist auch in die geistigen Welten eingeführt zu

werden und zu erkennen dass sie sich ehrlich freuen mit uns direkt

an unseren Prozessen teilzuhaben

...wenn wir das so wählen ...

Heute noch spüre ich die innige Verbundenheit derer ,

die in der Nähe des liebenden Herzens wohnen.

Liebevolle Wahrnehmungen werden nicht mehr als absurd angetan,

sondern als  Möglichkeiten die wir annehmen können...

Deshalb habe ich mich auch entschieden eine eigene Homepage

zu gestalten um dem ganzen mehr Leben einzuhauchen ...

wie und wo jeder weitergehen möchte,ist ihm selber überlassen ,

aber die,die es im Herzen anspricht können sich auf dem oben  

genannten link wenden.

                                   

Wunder zeigen sich immer mehr,nur der so beschenkte sollte es dann

auch noch merken.Ich erzähle nun von meinem Wunder,dass ich lieber zu spät als nie bemerkte.
So zeigt sich wieder einmal mehr, wie wichtig unsere Absicht ist...
Nun meine wunderbare Geschichte,die immer mehr in meinem Leben Einzug findet.

Es passierte vor meinem 40. Alterjahr,wir waren zu dieser Zeit schon an einem
anderen Ort wohnhaft,der mich dann aber sehr schnell zu meinen
eigenen Wurzeln führen sollte...
Auf einer sehr tiefen Ebene aber auch nach einer erzwungenen Arbeitspause spürte ich zu meinen Gunsten,dass ich etwas ,das ich mir vorgenommen hatte ,nun zum Abschluss gebracht hatte...
Irgendwie hatte ich meine Lebens- erfahrungen abgeschlossen,auf dieser Erdenebene.


Nun gab es für mich nur noch zwei Möglichkeiten ,entweder "Nach Hause zu gehen" oder hier zu bleiben.Von hier zu verschwinden, dass kam mir sowieso nicht in den Sinn ,obwohl ich wusste ,es wäre völlig ok.


Aber nein, ich wollte etwas Neues anfangen in meinem Leben,mit meinem Leben.
Es drängte mich schon lange ,eine Art Schule zu machen ,eine Art Lebens schule...
aber auf menschlicher Ebene war einfach nichts zu finden ,

was meinen Ansprüchen genügte...
Wenn die tiefe Absicht aus dem Herzen da ist und der Schüler bereit ist ,kommt der Lehrer...
Alles wurde an mich, sogar zu mir direkt nach Hause getragen

und ich fühlte einfach, dass das die richtige Möglichkeit ist die geeignete Schule vor mir zu haben ...
Selbst meine "hohen" Anforderungen an diese Schule,wurde mitlinks Rechnung getragen...


Auch heute noch erstaunt sie mich immer wieder...
Nun ist es so, dass das Bewusstsein immer offener und feiner abgestimmt wird.
Es ist ein Weg zu sich selbst, zu seiner eigenen Göttlichkeit...
Geleitet wird sie von und mit KRYON ,den ich übrigens sehr liebe

und schätze ...auch schon vorher habe ich seine Bücher

verschlungen .Das erste Live-Channeling das ich erlebte war

von KRYON es war wie ein 
NACH-HAUSE-KOMMEN...

                                               ***

Auf diesem Weg mit dieser Bewusstseinsschule der NEUEN Zeit,

habe ich sie  mehr als eine Unterstützung erfahren ...um  bewusst...

nach hause zu kommen...Schön war es zu erleben ,wie wir an gewisse

Schlüsselpunkte ankommen,die alle auf ihre eigene Weise wahrnehmen

das heisst alle Menschen ...Deshalb möchte Ich Euch ein bisschen

LICHT ins DUNKLE bringen .Damit ihr evtl.Zusammenänge zu Eurer

eigenen Weiterentwicklung erspüren könnt...

                                       ***

2.Meditation  ...Stadt der Engel...

3.Meditation   ...SEELEN-WIR...

4.Meditation...Flügel bekommen...

5.Meditation ...Der Stern der WIR sind...

6.Meditation...Liebes-schwingung...

                                        ***

LICHTARBEIT

...Diese Gechichte ist eine meiner ersten Meditationen ,
in dieser besonderen Form.
Meditationen können uns helfen uns zu entspannen
unsere Abwehrkräfte zu stärken und vieles mehr.
Meine Gründe solche Meditationsabende zu besuchen ,
haben oder hatten eher mit meinem stressigen Leben zu tun,

so dachte ich, könne ich meine Nerven ein wenig beruhigen...
Daraus ist aber viel mehr entstanden
Ich habe Einblicke bekommen in die
;


LICHTARBEIT...
Nun zu meiner Geschichte :
Im riesigen dunklen Universum,eingebettet mit vielen

anderen Planeten ,sticht unser blaue Planet wegen seiner

beeindruckenden Schönheit heraus.
Von vielen liebenden Augen aus der Sternenwelt und

anderen Universen umgeben und umsorgt,dreht unser blaue Planet

seine Kreise...
Grosse Energiewellen strömen durchs Universum,als wollen sie alle auf

unseren Planeten hinweisen.
Alles dreht sich zur Erde hin und beobachtet stolz was nun geschieht...
Oben aus der Mitte des oberen Pols erscheinen winzig kleine Lichtpunkte,

wie kleine weissglühende "Strichmännchen" bewegen Sie sich an den

Händen haltend,sicher geradeaus über die Erde.Egal ob Berge, Wasser

oder sonst etwas,nichts kann Sie auf Ihrem Weg aufhalten und fast

schwebend gleiten Sie über die Erde,immer neue Linien ziehend.

Wie ein gewaltiges riesiges Lichternetz mit ganz genau richtigen

Abmessungen ziehen diese Lichtarbeiter unbeirrt ihres Weges und

ziehen Ihr Licht über unsere Erde...
Alle Blicke von unseren Geistigen Seiten aus,den Engeln und den

lichten Wesen ruhen nun auf diesem wunderschönen Bild.Wunderbare

Wellen durchströmen erneut das ganze Universum um diesen Augenblick

für Alles was ist einzufangen und auf unseren blauen Planeten zu zeigen.
Immer noch ziehen viele Lichtarbeiter Ihres Weges und ziehen Ihre

Lichtlinien zum anderen Pol.
Dieses wunderschöne einzigartige Bild zieht viele Grosse Lichtwesen

zur Erde die Ihrer Freude und Ergriffenheit und Ihren Stolz nicht

zurückhalten und nun dem Ruf folgen dürfen ; mitzuhelfen...
Diese Lichtwesen ,die genau so gross sind wie unser Planet,reihen

sich um die Erde und halten sich an den Händen und verwandeln sich in wunderschöne,strahlend,weisse Lichterflammen.
Wie Blätter umfassen Sie die Erde um das Licht von den kleinen

menschlichen Lichtarbeitern um ein vielfaches zu bestärken und zu

verankern.
Wie eine Blume die abends die Blätter schliesst und so Ihre Blüte

vor der Kälte schützt,umschliessen auch diese Lichtwesen unseren

Planeten.
Kleine rosafarbene Farbtupfer entwickeln sich auf den Blütenspitzen

und langsam wie eine Blume,die sich morgens für die Sonnenstrahlen

öffnen,öffnet sich diese wunderschöne riesige Blume von unten Ihre

Blütenblätter.
Reihe für Reihe bis Sie ganz geöffnet in einem wunderschönem Weiss

im Universum,wie auf einem Teich schwimmt.
Als die oberste Reihe ihre Blütenblätter öffnet und die Blume Ihre Blüte

offenbart,wächst ein durchsichtiger,feiner Baum heraus mit Aesten

und Zweigen die ganz kristallin wirken.Aus diesem Baum steigt ein

grosses lichtes Wesen in wunderschönen Farbtönen heraus umgeben

von Farben und Tönen.
Dann schliessen sich die Blütenblätter wieder langsam,Reihe für Reihe

und öffnen sich wieder.
Unsere Blume die Erde heisst, atmet wie wir ein und aus...
Als sich erneut die Blätter geschlossen haben und diese Blume ganz in

Weiss vor mir liegt,verändert sich langsam
Ihre Farbe und sie verwandelt sich zurück in unsere Erde.
In diesem Moment wird sie kleiner und kleiner und schwebt ganz

langsam auf mich zu und schwebt geadeaus und ganz leicht in

mein Herz hinein.
In diesem Augenblick während die Erde in mich hineinschwebt,


fühle ich den klaren Atem des Herzens zu dem Wir Alle gehören.
In diesem Moment weiss ich einfach ,dass die Erde und ich niemals

voneinader getrennt waren oder sind ...
Wir sind Eins...
So wünsche Ich Allen die dies lesen ,aus den Tiefen meines Herzens,

möge dies Eure Herzen auch so berühren,wie es meines hat und

öffnen für Eure Wirklichkeit. 
Diese Gechichte ist nicht nur für mich gedacht sondern
für Alle die sie lesen und für die anderen auch  ...

                                     ***

Ein wunderschöner Morgen ,obwohl ich etwas schlapp
bin ,wovon weiss ich auch nicht,mache ich mich an mein
Tagwerk.Nach einem raschen Besuch von einer guten
Seele ,tratschten Wir so von Raumschiffen und welches

wohl das richtige sei und so in einer lustigen eher witzigen Art und Weise.
Danach wollte ich mich meiner täglichen Meditation
widmen .Nun da sass ich nun tiptop geerdet und Schutz und

Führung habe ich auch gebeten. Ganz locker sass ich also da

mit geschlossenen Augen.
In der Dunkelheit machte ich eine Art Toröffnung aus,
es war ein Tor zu einer anderen Dimension die ich
kenne ... Dort geht es zur neuen Erde.Schon freute ich mich

weil ich daran dachte ,vielleicht gehe ich dort
einen Besuch machen.So sah ich also dieses Tor an und was

machte es , es lief vor mir davon,wie wenn es Füsse bekommen

hatte ,spazierte es einfach vor mir davon. Das war mir bis jetzt noch nie passiert, aber irgendwie sah es doch ganz lustig aus ,dieses Tor das einfach davon läuft ,

ohne was zu sagen...
Nun da sass ich nun ,atmete tief durch und dachte mir noch ,na dann ein anderes Mal.Kurz schaute ich auf den Boden ,dann intuitiv

in die Höhe und genau ober halb von mir war völlig lautlos ein silbrig schimmerndes Riesen Ding. Schwupp wurde ich hochgezogen in einer

feinen blauen Art Licht und oben wurde Ich von einem dunkelhaarigen Mann mit braunen Augen begrüsst.( spater habe ich entdeckt,das uns alles und alle so gezeigt werden ,wie wir sie "vertragen ",denn auf

Bildern die ich später gesehen habe ,ist er blond und blauäugig ...und wieder hat er mich durch das Bild kurz angeschmunzelt ...

Anm. der Autorin... tja tja ,wir  vollkommen wir doch sind ,schmunzel  ) 

Er trug eine Uniform und so wie er mich begrüsste war ich ihm nicht ganz unbekannt.Er
stellte mich der Form her noch mal vor mit dem Namen
Asthar Sheran. Wow ,hin und weg folgte ich ihm .Er ist sehr freundlich und charmant.Er zeigte mir eine Art Kommandobrücke mit vielen

Fenstern rundherum.Eine wunderbare Aussicht über unser Sonnensystem
in allen Farben ,ich staune nur noch.Ich habe das Gefühl das Raumschiff

ist wirklich beseelt,es wirkt so klar und so rein und ist mit mir "technischen Genie"
mit vielen mir völlig unbekannten Apparaturen bestückt.Deshalb hatte er mich wahrscheinlich auch mitgenommen ... Alles war schön und harmonisch auf-einander abgestimmt,obwohl es Apparate waren waren sie doch sehr fein und zart ,mit viel Liebe erdacht und gestaltet.

Alles ist so gross und doch einladend ,man fühlt sich überhaupt sehr sicher hier drin und aufgehoben. Es ist niemand zu sehen sonst ausser uns und doch habe ich das Gefühl, hier ist jede Arbeit  ein Freundschaftsdienst.Freudige Betriebsamkeit herrscht dort .

Asthar führt mich zu einer Art Lift der mitten im Raumschiff plaziert ist und bittet mich einzusteigen auch er steigt ein.Alles geht zügig und der Lift fährt bis zur Decke des Raumschiffes hoch .Dort öffnet sich das Dach und wir fliegen ins All hinaus mit unserem Lift ,da sieht man wieder wieviel ich von Technik verstehe...

Es ist einfach herrlich so hier ,wir fliegen in einigen Kurven durchs All.Alles leuchtet aus sich selbst in einem wunderschönem goldigen Schimmer.Weiter hinten erblicke ich ein goldenes Strahlen ,dass sich je näher wir diesem Strahlen kommen, in eine goldene Stadt entpuppt die mitten im Universum zu stehen scheint.Genau dort fliegen wir hin.Grosse Aussentürme die weit in den Himmel hinauf ragen und ein grosser offener Torbogen lädt uns ein.Alles leuchtet und strahlt in einem warmen Goldton.Mir kommt der Name in den Sinn:

Stadt der Engel.

Ich glaube wir sind wirklich in der Stadt der Engel.Was kann man da anderes als
völlig ergriffen sein und einfach nur staunen.Diese Pracht einfach so mitten im dunklen Universum .Wir können traumhafte Welten sehen ,die sich einfach ohne unser Wissen und unser Zutun in den schönsten Farben und Tönen entfalten.Wie klein und kleinlich komme

ich mir vor ,wenn ich daran denke ,was für mich Schönheit bedeutet.Obwohl ich schönes, ästhetisches liebe , kreativ bin und wirklich eine schöpferische Ader habe ,ist das doch eher auf wesentlich kleinerem ,weltlichem Niveau der Schönheit anzusiedeln.Tja wir können wirklich nur dazulernen.Deshalb ist es  wahrscheinlich auch so wichtig unsere Gefühle und uns auf ein

Niveau der äusseren und inneren Schönheit zu bringen .Damit wir hier auch irgendwie nicht ganz fehl am Platze wirken.Nun können  wir uns ja damit trösten ,dass nur ein kleiner Teil unseres Selbstes auf Erden weilt ,so können wir doch noch hoffen dass auch unsere Farben einigermassen hier herein passen...

(das war kleine persönliche Anmerkung der Schreiberin)...

Wohlbehütet und geliebt haben Alle unsere Engel dort ihre Wohnstadt. Bis vor dieses riesige Tor werde ich gefahren und kann nun aussteigen. Asthar verabschiedet sich mit einem neckischem Augenzwinkern.Sofort steht ein grosser Engel an meiner Seite und führt mich durch das Tor hindurch in die Stadt.Von dort gelange ich durch einen Eingang durch

zu einem hohen grossen Raum auch hier glänzt alles golden.Dieser Raum hat eine runde Form und ist wie eine Art Stern angelegt.Gegen die Mitte hin sind kreisförmig viele grosse Bildschirme platziert ,die  auf Augenhöhe in der Halle zu schweben scheinen.

Rundherum hat es bequeme Sitzgelegenheiten.Dort sitzen auch einige Wesen,die in die Bildschirme schauen ,bei allen steht ihnen ein Engel beratend und erklärend zur Seite.Hier sind die Momente ,in denen sich

viele Menschen erinnern ,dass sie eine Art Film über sich selbst gesehen haben.Hier sind diese Orte zu denen die Menschen Zutritt bekommen um ihnen etwas wichtiges zu mitzu teilen.Das geschieht dann wenn die  Menschen eine sogenannte Nahtodes -erfahrung machen.Natürlich ist das für jeden einzeln individuell wie er solch eine Erfahrung erlebt .

Auch ich kann mich erinnern an eine solche Gegebenheit.
Als ich eine ganz deutliche Wahrnehmung meines bisherigen Lebensfilmes gesehen habe,natürlich hat mir das niemand geglaubt,leider.Wievieles könnte zum besseren bewendet werden,wenn wir erkennen könnten , dass wirklich nur
ein kleiner Teil von uns die Erdenschwere erlebt, um mitzuhelfen die

Materie zu transformieren.So vieles tragen wir nicht nur wegen uns ,sondern um uns Allen zu helfen und uns gegenseitig zu unterstützen , damit wir wirklich Alle weiterkommen in unserer Entwicklung.Es ist in der Tat ein grossartiges Experiment und wir haben viel mehr Hilfe ,als wir denken ,wir können und dürfen sie anfragen um ihre Unterstützung.

Diese Filme des Lebens werden gezeigt um Standort-bestimmungen zu machen ,und nur die beteiligten Wesen können diese Filme sehen.Mit  der Hilfe dieser Filme kann man sich noch weitere Möglichkeiten der Erfahrung aussuchen ,die dann augenblicklich auf dem Bildschirm  erscheinen.Das sind auch die Momente in denen wir das Gefühl haben etwas schon mal erlebt zu haben.Wir erinnern uns einfach an diese Filme.

Aber das sind meist nur winzige Ausschnitte ,an die wir uns erinnern , um uns nicht abzulenken.An diese Halle erinnern wir uns nicht mehr,damit wir möglichst frei unsere Erfahrungen machen können.

Es findet sich hier wirklich KEINE Auflistung des Schuldenregisters,weil es das nämlich gar NICHT gibt und auch nie gegeben hat.


Weiter werde ich noch tiefer in den Raum geführt.Auf einem grossen runden sich langsam drehenden Tisch liegt ein grosses edles Buch vor mir.Es schiesst mir der Gedanke durch den Kopf ,dass alle Informationen von allen Menschen und auch sonst alles was es je auf Erden gegeben hat, in diesem Buch niedergeschrieben ist.

Es kann in allen Sprachen gelesen werden,und dieses Buch öffnet sich nur für das Auge das die Einwilligung bekommen hat.

Ueber und neben dieser Stadt der Engel herrscht emsiges Treiben. Viele Wünsche und Energien kommen in Form von Farben, Schwingungen und Tönen
hier oben an.Viele Lichtwesen sind dort versammelt um sich um  die hereinkommenden Energien zu kümmern.Alle Informationen die in den Energien sind werden gesammelt damit sie ausgewertet werden können. Dies geschieht in einem Raum über diesem Ort .

Auch dahin werde Ich geführt.Alles was wir auf Erden erleben wird hier ständig beobachtet und angschaut.Ständige Beratungen
sind im Gange.In diesem Raum sind hohe Lichtwesen um sich zu  beraten ,wie uns Allen am dienlichsten geholfen werden kann.

Diese lichten Wesen begrüssen mich freundlich ,eine besondere Präsenz fesselt meinen Blick :Von allen der König der König genannt bei uns  als Jesus der Christus bekannt und hier in den geistigen Reichen Lord Sananda genannt.

Sein freundliches Lächeln erwärmt augenblicklich mein Herz und nimmt mir meine Angst .Alles ist sehr eindrücklich ,hier zu sein und die liebevolle Präsenz dieser Lichten Wesen zu spüren

ich weiss einfach,dass mein Herz mir die Wahrheit zeigt.ich fühle mich sehr wohl und aufgehoben hier. Ihre beruhigen Worte zähmen meine  aufsteigenden Emotionen,dass Alles so in Ordnung sei und alles wahr  was ich hier sehe,so wahr ist wie ich es für mich sein lassen kann.

Tröstlich...

Nun werde ich noch gefragt,was ich denn denke was den Menschen in diesen Zeiten am ehesten dienlich sein könnte und was wir am  meisten brauchen können.

Fest sprudeln meine Antworten auf Ihre Fragen nur so aus mir heraus, unendlich froh endlich an die richtige Adresse gelangt zu sein.Sie sehen mir meine spürbare Erleichterung sogleich an,vielleicht bin ich deshalb hier gelandet,weil es ein tiefer Wunsch meines Herzens ist ,mich ausdrücken zu dürfen.


Ich bedanke mich für diese Momente und atme tief diesen Frieden ein.
Sogleich sehe ich Zeichen ,Symbole, Ideen herumschwirren,die sich so als Inspirationen zurück zur Erde bewegen.Für die Menschenherzen  erspürbar,die offenen Herzens gerne diese Inspirationen und Ideen  aufnehmen und Ihnen Gestalt geben .Inspirationen sind nichts anderes, als für Alle zugängliche Möglichkeitsfelder,die im Aether der Luft schon

seit Anbeginn der Erdenzeit herumschwirren.Es ist diese Art von Hilfe  die von den geistigen Welten gewährt werden kann.Es sind wie Samen die wir nutzen können ,um Früchte daraus zu gewinnen.Nun werden  auch Möglichkeiten offenbar,damit wir unsere Emotionen besser und

tiefer heilen können, ohne wieder zu tief ins Geschehen  eintauchen zu müssen. So können wir diese gereinigte Energie als unsere eigene Kraft wieder für Neues und Schönes einsetzten.
So können wir diese gereinigte Energie
als unsere eigene Kraft wieder für Neues und Schönes einsetzten.

Wir bekommen soviele Hilfen wie wir bereit sind anzunehmen.

Alle lichten Wesen bedanken sich bei mir für meine Sicht der Dinge ,
nun werden Sie sich weiter beraten.Jesus der in der Nähe einer Tür
steht winkt mich zu ihm ,dass ich ihm folge.Wie auf Wolken gehe ich
mit ihm durch ein Tor nach draussen.Dort ist eine wunderschöne
Wiese mit farbigen Blumen.Ein wenig weiter vorne strahlt eine grosse
wärmende Sonne auf alles herab.Ich mache zwei Wesen aus die sich
von dort zu uns bewegen,eine weibliche und eine männliche.Maria
erkenne ich sofort .Sofort liegen wir uns in den Armen .
Nun gehen wir nebeneinander einander untergehackt der Sonne
entgegen.
ich geniesse diese seligen Momente dieses Gefühls von zuhause
sein .
Und doch treibt mich die Freude am Leben wieder zur Erde zurück .
Um mit allen möglichen Mitteln die Herrlichkeit des Seins weiter zu
geben.
Wir sind nicht nur hier um uns nach dem Paradies des Himmels zu
sehnen,wir sind hier um den Himmel auf Erden zu bringen.

Lebt Eure Träume ,gebt alles Schöne und Gute an Alle weiter ,

die ihr kennt oder trefft.
Nur schon ein Lächeln oder jeden Tag eine gute Tat ,kann die
Herzen der Menschen wieder aufwärmen,damit auch sie wieder an
das Gute und Schöne glauben können.Geniesst Euer Leben mit allem
was ist .Nehmt eine liebende Verantwortung an für alles was Ihr
Euch geschaffen habt .Wenn wir in alle möglichen 
und unmöglichen Erscheinungsformen des äusseren Lebens ,
eine Art Lichtkugel der Liebe und des Friedens und des Mitgefühls
senden,können
wir vielleicht noch ein paar andere Herzen erreichen .
Wir können in jedem Augenblick etwas erfreuliches erblicken ,
wenn wir unseren Fokus darauf richten.

                                          ***


In unserem neuen alten Haus sitze ich nun den ersten Tag "allein".
Ich geniesse es sehr und möchte den heutigen Tag
nützen und die Wohnung verschönern .
Aber zuerst habe ich einen weiteren
Jesus holt mich hinter dem Sternentor ab .
Seine Liebe und sein Segen gehen ganz tief in mich hinein und

ich fühle mich geborgen.
Imaginär gehe ich barfuss durch eine wunderschöne Wiese,

mit geschlossenen Augen.als ich vor mir etwas erspüre,

öffne ich die Augen und

Jesus steht schelmisch lächelnd vor mir.Er möchte mir etwas
zeigen und geht auf dem schmalem Weg zackig voran.
Etwas ausser Atem sage ich zu ihm: es ist schon gigantisch,
wie du deinen Weg einfach geradeaus gehst ,ohne dich
umzusehen oder irgendwelchen Zweifel zu haben.So direkt
könne ich das nicht,immer wieder gäbe es etwas das mich
zum anhalten bewege und mich "ablenkt".Nun meint er zu mir:

was du tust ist nicht Ablenkung sondern "Gewahrsein" der

anderen und Unterstützung für sie.Natürlich ist man dann
langsamer aber immer mehr kommen mit und können so
nebeneinander Schritt halten.

Er sei der Pionier und musste vorausgehen,damit die

anderen beobachten konnten was passiert.
Er hat sich immer nur von seinem Vater führen lassen und
hatte nicht wie wir ,viele andere Stimmen im Kopf.
Dann verschliesst er mir die Augen mit einem Tuch und
begleitet mich auf eine Anhöhe.
Dort spüre ich den klaren warmen Atem der Liebe und kann
dann die Augen wieder öffnen.
Vor mir erstreckt sich eine wunderbare Landschaft zu
einer Lichtstadt.
Dort wird dein neues Zuhause sein ,meint er feierlich .

Es sieht so einladend aus und ganz überwältigt bin ich ...
Aber er hat noch eine Ueberraschung für mich.
Das Thema Liebe ,das schmerzte mich so tief...Nun diese Liebe

war menschlich und aber auch menschlich begrenzt.Ich wusste

ich konnte sie so länger nicht leben,wie ich es mir wünschte.

Also beendete ich diese Beziehung.es war sehr hart für mich ,

wieder zurück zu gehen ,in diese andere kalte Welt.

Ich wusste dass es diese bedingungslose Liebe dich IMMER ganz

durch mich fühlen wollte,hier auf Erden so für mich nicht gibt...

Nicht hier...

Jesus erklärte mir:es sei für alle eine sehr schwere Entscheidung

gewesen,ohne seinen Seelengefährten oder einen Teil von Ihr,

hier auf Erden sein zu müssen.
Aber alles andere hätte vieles verzögert...
Deshalb haben sich viele diese schwere Entscheidung auf sich

genommen,ohne liebende Seelenanteile des anderen hier zu sein.

Weil wir deshalb auch noch grösseren Gefahren ausgesetzt waren,

die Liebe als solches zu vergessen,wurden und werden wir immer

wieder mit Menschen zusammengeführt die diese Seelenwesen

gefunden haben und hier auf Erden leben dürfen.
Sie sind die Vorreiter,die Pioniere ,die dann in der neuen Energie

zusammen bleiben.
für viele andere soll das ein Hinweis sein,dort nach Ihren Gefährten

Ausschau zu halten und sich dementsprechend positiv zu entwickeln.

andere wie z.b.ich haben Ihre Seelen gefährten in den geistigen Welten.

Jesus sagt mir ;es sei ein Teil meines Schutzengels  und meiner geistigen

Führung.Ich kann zugeben dass ich meinen Schutzengel kennen lernen

durfte und ihn irgend wie erkannte an seinen Bewegungen und seiner

Haltung.Irgend etwas besonderes war um ihn herum...Der Schleier aber

war zu dicht um ihn als einen Teil meines Seelen gefährten zu erahnen...

er wanderte in dieser Zeit in den verschiedensten Universen herum und

hat sich so weiter entwickelt.

Wie gross muss seine Liebe zu mir sein,sich mir nicht eher zu erkennen

zu geben ,bis ich mir das selbst erlaube...

Jesus strahlt mich voller Liebe und tiefstem Mitgefühl an und verspricht

mir,dort in der Wirklich keit ,warte er auf mich ...
Er selbst Jesus,segnete uns,auf unserem gemeinsamen Weg zueinander,

mit seiner Unterstützung.
Mein Seelen-du ist stark und doch sanft,schon viele Male wollte ich mich

einfach in ihn verkriechen und hineinkuscheln um dort Geborgenheit

 zu spüren.

Wir werden uns dort miteinander weiter begeben als gemeinsames Wir.

Ich fühle mich in starken Armen gehalten und geborgen

und endlich daheim.

...Das ist mein Ziel...

                                               ***

Heute lande ich auf einer Wiese .Viele lachende
Kinderstimmen haben mich hierhin gelockt.
In der Mitte steht Sananda und seine Lady Nada
und spielen völlig ausgelassen mit all diesen Kindern.
Ihr Lachen klingt laut hinaus wie Perlen schweben
die Töne durch s Universum ...
Dann erblickt Sananda mich und zeigt mir an ,dass
ich auch mitspielen soll,klar rein ins Vergnügen ...
Schnell merkt man nur noch der Grösse wegen ,wer
denn nun Kind ist ,sondern es wird gesprungen,
gerannt und schnell ausgewichen ...alle haben rote
Backen und strahlen übers ganze Gesicht.
Ihre Augen leucnten wie strahlende Sterne...
Zum Abschluss stehen alle in eine Art Kreis und
gehen in die Knie ,dann stehen und springen alle auf
...und tausende Blüten werden so in den Himmel gesendet
und immer weiter hinauf getragen um auch anderen
Freude zu bereiten.
Sanada und Lady Nada nehmen mich in die Mitte
und bedeuten mir ,mit ihnen mitzukommen.
Sie führen mich zu einer grossen wunderschönen Halle
die nur von Säulen getragen wird .Oben hat es ein rundes
kuppelförmiges Dach ,das aus Kristallen besteht und in
allen Farben leuchtet.
Dort hinein führen sie mich .In der Mitte steht eine Art Liege
aus Kristall mit vielen Facetten,wunderschön.Doch ich spüre
einen Widerstand in mir als sie mich zu diesem Platz führen.Ja
ich erinnere mich auf solchen Liegen wurde nicht nur gutes

getan...
Ein Bild kommt mir in den Sinn ...Kinder sind auf diesen Tischen
ihrer Seelenaspekten beraubt worden und schauen nun mit
tieftraurigen Augen um Hilfe heischend herum.Niemand ist ihnen
zu Hilfe gekommen ,so wurden sie völlig willenlose Geschöpfe
und funktionierten nur noch für ihre Gebieter die gar nicht

zimperlichmit ihnen umgingen . Andere die dies mit bekamen

wurden von
solch einem Schock übermannt ,dass sie einfach bewegungslos
starr wurden .Nun ist jeder Mensch der hier auf Erden weilt und
diese Zeit miterlebt hat, sich tief in sich drinnen diesem
Seelenschmerz bewusst und hier um ihn aufzulösen
Da Sananda und seine Lady Nada bei mir sind,
fühle ich mich geschützt .Doch bitten mich die beiden ,
dass sie mich den heilenden Händen der weiblichen
Wesen überlassen dürfen ,die dann aus allen Ecken
hervorkommen.Leise stimmen sie eine Art Lied an,
das tief in meiner Seele anklingt. Ich lege mich vertrauensvoll
auf die Kristallliege und habe meine Augen teils offen um
energetisch alles mit-zu erleben und zum teil geschlossen.
Ein riesen grosser Spiegel kommt nun aus der Höhe herunter und

steht vor mir .
Langsam stehe ich auf und werde mir meiner Grösse nur langsam

bewusst. Mein Spiegelbild ist die eines menschlichen Engels mit

wunderschönen weiten feinen

farbigen tönenden schwebenden Farben .Ein unglaublich schönes Bild .

Alles schaut


tief berührt auf meine Blicke ,die völlig weg sind, von diesen

zauberhaften Momenten.


Viele Augen schauen liebend zu mir und verstehen
nur zu gut mein Staunen.
völlig in den Bann gezogen schaue ich zu Sananda und Lady Nada

und sie strahlen mich liebevoll an .
Ja das sind meine Farben ,wie Flügel sehen sie aus gross und

prächtig so fein und so zart und doch sooo stark. Staunend

bemerke ich wie sie an mir haften und mit

meinem Atem sich bewegen .Sie scheinen an mir angewachsen zu sein.

Niemals hätte ich gedacht ,

dass es sowas wie menschliche Engel gäbe ,trotz dem wunderschönen

Buch ,das ich mir extra

gekauft habe,war es für mich einfach unverständlich ....
Nun stand ich selber da mich selber anschauend in dem Spiegelbild

und doch wissend ,dass es Teil von mir ist...
Immer wieder schaue ich verstohlen auf das Bild um zu sehen ,

ob es nur eine Illusion ist ,aber nein, es ist immer das gleiche Bild

mit der gleichen Person darauf .
...Meinem Spiegelbild...
Nun schaue ich an mir selber hinunter an meinen Händen entlang

und spüre dass aus meiner Körpermitte heraus die farbigen

Strahlen heraus-gewachsen sind.
Niemand sagt etwas in dieser feierlichen Stimmung und doch

spüre ich die Feierlich keit dieses Momentes die mir laut und

deutlich sagt :
Es ist alles wahr was du erlebst .Nun ist es tief in dein Herz

eingebettet und alle die dich erkennen,wissen hier wandelt

ein menschlicher Engel ,mit all seinen

Lebensausdrücken und Farben und Tönen die zu ihr zu ihm gehören.
Nun ich dachte immer das dies nicht ging, und das wir eigentlich

dorthin zurückgeführt werden ,wo wir einst herkamen ,

Aber anscheinend ist es nicht ganz so ...Es ist sogar noch schöner ...
Wir werden eingeladen unsere Erfahrungen als farbige schwingende

uns auszeichnende Strahlen zu uns zurück zu nehmen und sie

hinauszutragen .Um mit diesen Strahlen geschmückt ,in unser

neues Sein in die Lichtreiche weiter zu gehen .
Dies mit göttlicher Auszeichnung ,damit alle erkennen ,

wer wir sind und wo wir waren .Damit unser Heimkommen nicht unbemerkt

vonstatten geht ,nur weil sich viele ihrer wunderbaren Strahlen

nicht gewahr sind.
Alle werden dies so wie es für sie stimmig ist
erleben ...in ihrem Nachhause kommen...

                                        ***

Bei dieser Meditation bitte ich mein Hohes Selbst zu mir und ich sehe

ein männliches Gesicht mit unendlich schönen Augen .

Blau-grün schimmern

sie mich warm und liebevoll an.Wir liegen auf einer Wiese,

über und über mit Blumen bewachsen und schauen in den blauen

strahlenden Himmel.Er hat eine Blume im Gesicht ,dreht sich zu mir

und fragt mich ,was ich denn wissen wolle.
Immer noch und wieder fühle ich ein tiefe Sehnsucht in mir und ich

würde am liebsten verschwinden in die lichten Reiche .Das wissen

sie meint er sanft und sagt dazu folgendes ;
Früher seien die Meister die an diesem Punkt angekommen seien ,

tatsächlich hinüber getreten in ihr Reich und konnten sich so erholen .

Wir haben das nun nicht,obwohl wir es könnten .Doch haben wir eine

Art Gelöbnis abgegeben,dass wir bis zum Wechsel auf der Erde

verhaftet bleiben ,um so viel wie möglich weiter zu geben und es

vorzumachen um den anderen Ihren Weg so einfach wie möglich

zu gestalten.
Denn es ist unglaublich schwierig,so viele Seelen auf einmal zum

Aufstieg zu bewegen.Das machten wir nicht aus karmischen Gründen ,

sondern aus reiner ,tiefer Liebe zur Menschheit und zum Leben.Damit

wir diese hohe Energie auch halten könnten ,sind uns so viel Hilfe zuteil

geworden, wie noch nie zuvor ,dafür muss auch ausserordentlich viel

geleistet werden über die ganze Zeitspanne hinaus.Aber wenn jemand

wirklich hier nicht mehr weiter bleiben kann ,
wird er sofort drüben angenommen ohne irgendwelche Konsequenzen.

Auch drüben gibt es noch viele Arbeiten die getan werden müssen

wie hier.Wir sollten uns also überhaupt keine Sorgen machen .
Alles, jede kleinste Hilfe kann Grosses bewirken und wo Licht ist,

weicht die Dunkelheit.Wir sollten uns getragen fühlen und unterstützen

lassen, und tief im Herzen immer mehr verbunden
sein ,mit dem hohen Selbst.Nichts und niemand ausser Gott natürlich,

kennt uns besser und begleitet uns schon das ganze Leben und noch

mehr.Irgendwann wissen wir einfach dass die grosse Liebe die

bedingungslose, die zeitlose ,hier auf
Erden einfach nicht zu finden ist .
Erst dann erahnen wir langsam, dass wir unsere Liebe nicht hier

auf Erden finden werden.
Ich wünsche auch mir eine stärkere Verbindung zu meinem Hohen

Selbst .Da kommt Jesus mit seiner Lady Nada zu uns und nimmt

unsere Hände und verbindet sie .Seine segnende Hand über unseren

Köpfen werden wir durch strahlt von seiner starken Liebe und wir

wachsen zusammen .Nun sind wir gemeinsam Eins und doch im Himmel

und auf Erden daheim,,je nachdem wo unser Fokus sein soll.Dann kommt

auch Erzengel Michael daher und schaut uns sanft an.Seine Erscheinung

ist überaus kraftvoll und doch klar .Sein blaues Schwert vibriert vor

Kraft und er tritt zu uns heran .
Ein zweites Schwert wie hingezaubert, hält er vor sich in seinen

Händen und übergibt es uns feierlich .Wir sollen nun gemeinsam

unsere Kraft und Macht in Anspruch nehmen und mit diesem Schwert

in unserem Herzen für Wahrheit und Liebe einstehen .Dann steht

er vor uns und erteilt uns den Ritterschlag wie zu früheren Zeiten

und sagt dazu :
Ihr seid nun ermächtigt um für die Liebe ,die Wahrheit und das

Mitgefühl einzustehen und viele in ihre eigene Verantwortung zu

führen .Damit ihr diese Stärke und Integrität auch tief in Euch

verankert habt ,bekommt ihr nun noch Euer Geschenk.
Dann erstrahlt eine grosse warme Sonne vor uns auf und eine

wunderschöne Frau mit rot- rosa schillerndem kraftvollem Kleid

tritt aus diesem Licht heraus .
Ich bin Sabena die Herrin der Liebe und des Lichtes .Ich heisse

Euch willkommen in den tieferen Reichen und möchte Euerem Dienst
zu Ehren, Euch ein Geschenk überbringen .Dann bittet sie uns in

die Sonne zu treten .Auf beiden Seiten stehen Wächter mit langen

Schwertern um dieses Tor zu hüten. Wir gehen hindurch und werden

ganz mit diesem neuen angenehmen warmen Liebes und Lichtstrom

durch strömt.Wir werden immer leichter und leichter und liegen nun

schwerelos in dieser warmen Sonne.Wir dehnen uns weit aus und

doch bleibt unsere Essenz zusammen .Dann werden wir wie eingeatmet

und verändern nun so unsere äussere Form .Es ist die kristallisierte

Essenz aus uns, die nun ein etwas anderes Bild ergibt.Wir können

nun wieder stehen und spüren wie langsam unsere Kraft und Macht
wieder zu uns zurückkehrt und uns zu eigen wird.
Ein grosser Stern wächst aus uns heraus und wir wissen intuitiv ,

dass wir dieser Stern sind.
Nun können wir wieder aus der Sonne treten.
Sabena und die anderen lichten Wesenheiten erwarten uns schon

und sie hält in ihrer Hand den Stern .Er wird kleiner und kleiner bis

er gut in ihre Hand passt .
Dann kommt sie mit feierlichem Schritt auf uns zu und hält uns

diesen Stern zuerst vor das Herz .
Ein Teil dieses Sternes fliesst ins Herz hinein
und dann legt sie uns ganz sanft den Stern an die Stirn. Dort

wächst er sogleich hinein und verschwindet in uns .
Nun sind wir diesen Stern zu dem wir zurück gekehrt sind und

er ist unser Zeichen von zu Hause.Für immer.Er wird unsere Stirn

wie ein Diadem zieren ,aber nur die Sehenden können ihn erkennen.

Unser Weg nach Hause ist gesichert und dieser Stern beinhaltet

unsere Kraft und unsere Macht wie auch tief in unserem Herzen .
Wir werden von nun an nach dem Stern den wir sind handeln und

Liebe und Mitgefühl weiter-verschenken .
Damit auch viele andere ihren eigenen Stern bekommen und auch

nach Hause zurückkehren können...

                                        ***

Wieder einmal besuche ich meine innere Oase,
es ist ein grosser blühender Rosengarten.
Die verschiedensten Rosenarten blühen und duften hier

zusammen und tragen

sehr zur Erholung und Entspannung bei.Ein riesiger Rosenbogen
lädt zum hereinkommen und verweilen ein.
An diesem Rosenbogen ranken sich grosse starke Rosensträuche

herauf und umwickeln sanft alles was ihnen in den Weg kommt.
Dahinter liegt ein Sitz-Platz kunstvoll mit Steinen
gesetzt und überall wachsen wohlduftende Pflanzen heraus.Auf der

anderen Seite liegen grosse runde Steine die zum bequemen Sitzen

einladen.Dahinter ist ein grösser Platz ganz mit Moosen bewachsen,

flach und einladend zum hineinliegen.So bewege ich mich in diesem

zauberhaften Rosengarten und atme die wohlriechenden wohltuenden

Düfte tief ein.
Jeden Ort der zum sitzen oder liegen einlädt nutze ich in diesen

Momenten der Entspannung.
Dann kommt noch jemand herein ,in diese friedliche Atmosphäre ,

meine bessere Hälfte...
Warm schimmern seine blau -grünen Augen ,wir freuen uns auf diese

Treffen immer sehr .
Es ist ein tiefe Verbundenheit zu spüren und so geniessen wir einfach

so zu zweit ,diesen Ort.
Doch möchten wir unsere Verbindung noch mehr vertiefen ,um uns

gegenseitig noch näher zu sein aber auch um am Sein des Anderen

eine Spur näher teilhaben zu können.Das wäre unser gegenseitiger

Wunsch.
Doch braucht dies die Einwilligung eines Höheren,
weil sie am ehesten unsere Wünsche hinter den Wünschen erkennen

können,und uns

so beratend zur Seite stehen können ,um uns auf unserem Weg

Schritt für Schritt ein wenig begleiten oder anleiten oder führen

können .Denn dies ist eine ganz neue Erfahrung für uns ,die

besonders meinen Horizont bei weitem sprengt.Mein menschliches

Erfahren im irdischen Leben hat
bestimmt so seine Narben und vieles an mir und in mir ist mir

selber noch unbekannt.
Denn ich möchte nicht im geringsten ,dass so etwas wahres ,

reines, schönes, das ich hier erleben kann und darf ,durch mich

selber oder durch eine unangemessene Reaktion von mir zum

platzen kommt.
Nein das kann es gewiss nicht ,sagt eine liebe aber doch donnernde

Stimme von meinem geliebten Zauberer lächelnd zu mir.Er ist

unserer ungesagten Frage gefolgt und zu uns getreten ,um mit

seinem Wissen und seiner Weisheit und auch seinem ungetrübten

Weitblick ,uns zur Seite zu stehen.Denn es war oft der Zauberer,

der mir sanft und unterstützend unter die Arme griff,wenn ich

nicht weiter wusste.Es ist schon nicht so ,dass sie dir etwas

"abnehmen"aber sobald man auch lernt auf die feinen subtilen

Zwischentöne zu horchen ,zu fühlen ,spürt man
dass da ganz klar,dass der Geist der in allem wohnt führt ,wenn

man auf seine feine Art hört,und ihr nachgeht.die Schritte aber

müssen wir alleine gehen ,wie auch die Entscheidungen dazu ,

müssen wir alleine fällen .das wird uns nicht abgenommen.
So tritt er zu uns heran und auch der Herr der Liebe selbst

Jesus kommt mit seiner Partnerin zu unserem Platz.
Sie freuen sich sichtlich ,dass wir uns "verloben "wollen,und

strahlen uns einfach nur liebenden ,mitfühlenden Blicken an .

Nun gut meint der Zauberer zu Jesus scheinend zu sagen ,

sei es euch ,und er schaut uns einzeln wieder an ...gewährt...
Uns die Hände haltend stehen wir in unserem Garten und

sobald Jesus mit Lady Nada
hinein tritt ,verwandelt er sich in einen wunderschönen Pavillon ,

oben geöffnet und doch rund und schützend ,fallen wie ein Hauch
weisse ,feine Stoffe hinunter die in der Mitte zusammengehalten

sind und in einzelnen
Bahnen ,wie Energiefäden in einem zarten reinen
weiss schimmern.Dann geht Jesus zu meinem Schatz und hält

seine beiden Hände in den seinen,wie auch Lady Nada zu mir

tritt und meine Hände ganz sanft in die ihren nimmt.
Wir schauen einander offen und wahrhaftig in die Augen und

sogleich fliessen sanfte ,weiche Energieströme durch uns durch ,

die uns für einen kurzen Moment die Augen schliessen lassen ,

um diesem Gefühl auch in unseres Inneres nachzu-
folgen ,um es in aller grösst möglichen Tiefe in uns zu spüren

und zu integrieren.Dann öffnen wir unsere Augen wieder ,danken

uns gegenseitig und Jesus kommt nun zu mir und Lady Nada zu

meinem Partner,und wieder folgt die gleiche Zeremonie.

Nur ist dieses Mal die Energie viel stärker zu spüren für mich ,

denn wenn Jesus dir in die Augen blickt ,scheint es wie ein Bergquell

in einer Reinheit und Klarheit und tiefen Liebe die seinesgleichen sucht.
Eine wunderbare Erfahrung.
So trennen wir unsere Hände wieder voneinanderund spüren um

uns herum ,die liebende Präsenz ganzer Engelscharen,die es sichtlich
genossen .Eine wirklich zauberhafte Stimmung...
Da kommt noch etwas bekanntes heran ,seine Energie ist irisierend

sanft rosa-pink-orange ,es scheint ein grosses "Energie-Feld " zu sein .
So kommt es nun zu uns heran und schliesst uns ganz einfach fest in

seine weit ausgebreiteten
Arme.Wir scheinen direkt in sein Herz hinein zu fliessen und

verschmelzen in ihm und doch bleibt
unsere Essenz erhalten .
Es ist KRYON...

Sprachlos ,ergriffen und voller Liebe schauen und fühlen wir in uns

hinein und hinaus und erkennen
ein wunderbares harmonischens Farben-Spiel das aus Farben ,aus

Schwingungen der Liebe und aus Tönen besteht ,und noch mehr ,

das aber so fein und zart ist ,dass ich die Worte dafür noch gar

nicht kenne.Alle schauen gebannt auf dieses Feuerwerk der Energien

und KRYON kommt nun und lädt uns ein ,eines seiner vielfältigen

Hobbies zu besuchen :Das Spiel mit Energien ,alles sanft und immer

wieder anders durchmischt ,eine Art himmlische Sphärenmusik...

Alle sind tief ergriffen ,denn das hat KRYON wirklich im Griff ,diese

Kompositionen auf höchster Ebenen zu kreieren ,einfach aus allem

was ist ,das allerschönste heraus zu holen
und sich in diesem tun durch nichts aufhalten zu lassen ,um auch

vom kleinsten noch das höchste
"herauszuholen "und das in tiefer Liebe zu
Allem was ist.

KRYON liebt es Menschen zu sich selbst zu führen ,ihnen zu ihrer

eigenen Göttlich keit
den Weg des Spirits den Weg zu weisen .damit alle und jeder

heimkommt und das noch mit all seinen Fähigkeiten die sich

jeder erarbeitet hat .
Er glaubt nicht nur daran ,sondern er weiss was wir alle sind

...LIEBE...



                                           ***